Duitsland laat 40% CO2-reductiedoelstelling voor 2020 vallen

Gabriel (economie) versus Hendricks (milieu).

Onder de titel, ‘Kohlekraftwerke: Gabriel verkündet Abkehr von Klimaschutzzielen’, rapporteert ‘Der Spiegel’:

Das Klimaziel der Bundesregierung ist nicht mehr zu halten. Das hat Wirtschaftsminister Gabriel nach SPIEGEL-Informationen intern eingeräumt. Grund ist vor allem die Weigerung des Ministers, alte Kohlemeiler abzuschalten.

Die Große Koalition plant eine Abkehr von ihren bisherigen Klimaschutzzielen. Trotz anderslautender öffentlicher Beteuerungen hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bei einer internen Runde die Vorgabe aufgegeben, bis zum Jahr 2020 mindestens 40 Prozent der CO2-Emissionen gegenüber 1990 einzusparen.

“Ist doch klar, dass das Ziel nicht zu halten ist”, sagte der Vizekanzler nach Informationen des SPIEGEL und fügte hinzu: “Wir können nicht von jetzt auf gleich aus der Kohle raus.”

Experten zweifeln schon länger daran, dass die Ziele eingehalten werden – erst recht, seit Gabriel die Kohlekraft vehement verteidigt. Nach Einschätzung des Umweltministeriums müsste Deutschland jedes Jahr zusätzlich zwischen 62 und 100 Millionen Tonnen CO2 einsparen, um die Ziele doch noch zu erreichen. Allein das Abschalten alter Kohlemeiler würde 40 Millionen Tonnen bringen.

Gabriel hat sich nun mit seiner Linie gegen Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) durchgesetzt, die bisher immer darauf gedrängt hatte, die im Koalitionsvertrag festgehaltenen Klimaziele einzuhalten. Gabriel habe ihr in einem vertraulichen Gespräch signalisiert, dass er weiteren Widerstand gegen seine neue Linie nicht dulden werde. “Das läuft so nicht”, habe der SPD-Chef erklärt.

Lees verder hier.

De praktijk is dus uiteindelijk sterker dan de leer. Maar Gabriel blijft hardleers. De hele Energiewende is ‘all pain and no gain’. Hoeveel miljarden moeten er nog worden verspild voordat dat doordringt?

Een van de leukste programma’s op de Duitse tv is de ZDF ‘Heute-Show’ van Oliver Welke. In de laatste aflevering wordt onder meer aandacht geschonken aan isolatie van huizen (‘Von Klimaschutz und Götterdämmerung’), waaraan veel bezwaren kleven, en het bestaan van de tot dusver onzichtbare minister voor milieu, eveneens verantwoordelijk voor ‘Klimaschutz’: Barbara Hendricks. De bewindsvrouwe wordt op Pow nieuwsachtige wijze geïnterviewd. Vermakelijk!

Voor mijn eerdere DDS–bijdragen zie hier.

Abonneer je gratis en voor niets op het Telegram-kanaal van De Dagelijkse Standaard, en like onze spiksplinternieuwe Facebook-pagina!
In dit artikel

Wie op onze website reageert, gaat akkoord met ons huisreglement.

e-mail:

 
Ja, ik ga ermee akkoord dat Dagelijkse Standaard mij incidenteel commerciële emails stuurt.